Hintergrund-Info: Warum muss das Horner Bad saniert werden?

Das Horner Bad ist in seiner jetzt vorhandenen wesentlichen Struktur in 1960 errichtet worden. Insbesondere die Beckenkonstruktionen des Schwimmer – und des Nichtschwimmerbeckens sowie die Gebäude stammen aus dieser Zeit. Zwischenzeitlich fanden in 1975 Sanierungen im Bereich der Badewassertechnik und in 2004 Sanierungen mit Schwerpunkten im Bereich der Beckenköpfe (Beckenwasseroberflächen) und Rohrleitungen statt. Mittlerweile haben die Schäden an den Beckenkonstruktionen weiter zugenommen. Insbesondere im Schwimmerbecken dringt das unterhalb des Beckenbodens anstehende Grundwasser in die Bodenkonstruktion ein und führt dort zu massiven Schäden. Schon jetzt besteht ein reales Ausfallrisiko des Beckens denn diese Schäden können jederzeit zunehmen und eine Nutzung des Beckens nicht mehr möglich machen.

Auch bei den übrigen Becken gibt es Handlungsbedarf. Weiterhin besteht Sanierungsbedarf bei den vorhandenen Gebäuden im Bereich des Mauerwerks und Betonflächen sowie der Türen und Fenster. Die auf dem Dach verlegte Solaranlage hat ihr Lebensalter erreicht und auch die darunterliegende Dachabdichtung. Im Übrigen gibt es auch Sanierungsbedarf im Bereich der technischen Anlagen des Bades.

Am Ende des Lexikons finden Sie Fotos aus dem Horner Bad, die den Sanierungsbedarf dokumentieren.

 

 

Was ist Bürgerbeteiligung?

Bürgerbeteiligung ist …

… wenn Bürger*innen an einzelnen politischen Entscheidungen oder Planungsprozessen beteiligt werden

… wenn Bürger*innen nicht nur informiert werden, sondern auch aktiv Vorschläge machen können,

… wenn Bürger*innen in Entscheidungsprozesse einbezogen werden

… wenn Bürger*innen ermächtigt werden, (Vor-)Entscheidungen selbst zu treffen

… wenn Bürger*innen als Experten ihres Lebensumfeldes und ihres Alltags angesehen werden

… wenn Entscheidungsspielräume da sind und das Ergebnis noch offen ist

weitere Informationen finden Sie bei folgenden Adressen

Bürgerbeteiligung auf wikipedia.de

Stiftung Mitarbeit

Modelle und Methoden: www.buergergesellschaft.de

Bergische Universität Wuppertal

Arbeitskreis Bürgerbeteiligung:

Mehr Demokratie e.V.

Netzwerk Bürgerbeteiligung

portal: bürgerbeteiligung

 

Was ist das Bäderkonzept?

Vor dem Hintergrund des sehr hohen Sanierungsbedarfs der Bremer Bäderlandschaft hat der Senat entschieden, im Rahmen eines Bäderkonzeptes ein am Bedarf orientiertes, wirtschaftlich sinnvolles und finanziell umsetzbares Gesamtkonzept zur künftigen Struktur der Bäderlandschaft zu entwickeln. Dieses Konzept liegt nun seit Ende 2014 vor.

Downloads:

Bäderkonzept

Präsentationsfolien aus öffentlichem Hearing vom 08.09.2014

 

Wie ist der geplante Ablauf nach dem Beteiligungsverfahren?

Die Ergebnisse der Befragungen und Workshops sollen in einem “Bürgervotum” festgehalten und per Dokumentation den späteren Architekten und Fachplanern zur Berücksichtigung übergeben werden. Die daraufhin erstellte Planung soll allen Beteiligten auf einer öffentlichen Veranstaltung (Planungsfeedback) vorgestellt werden und zur Grundlage der weiteren Entscheidungen im Senat werden. Zeitgleich soll auch für das Westbad eine Planung erarbeitet werden um damit der Senatsvorgabe zur Finanzierungsentscheidung beider Bäder als Gesamtprojekt nach zu kommen. Diese Entscheidungen sind für 2016 geplant. Demnach wird das Horner Bad in 2016 voraussichtlich in seiner bestehenden Konzeption zur Verfügung stehen (Ausfallrisiko Schwimmerbecken!) und in 2017 könnten Baumaßnahmen beginnen, sofern alle dafür notwendigen Entscheidungen und Verfahren getroffen und abgeschlossen wurden.

 

Was ist ein Sportbad?

Schwimmbad mit Nutzung durch Schul- und Schwimmsport sowie durch die Öffentlichkeit. Das Bad weist an nationalen und/oder internationalen Wettkampfbestimmungen (DSV/FINA) orientierte Beckenabmessungen und Einrichtungen auf.

 

Was ist ein Kombibad?

Kombination eines Hallen- mit einem Freibad in einer baulichen und betrieblichen Einheit.

Beispiele aus anderen Städten:

Die folgenden Artikel stehen mit freundlicher Genehmigung des AB Archiv des Badewesens zum Download bereit

Download: Archiv des Badewesens: Auebad Kassel

Download: Archiv des Badewesens: Panaromabad Kamp-Lintfort

Download: Archiv des Badewesens: Inselpark Hamburg-Wilhelmsburg

 

Haben sie Fragen?

Fragen Sie uns! Wir ergänzen gerne weitere Themen in unserem kleinen Lexikon zu Bürgerbeteiligung und Umbau des Horner Bades!

 

Fotos zum baulichen Zustand des Horner Bades

  • Rissbildung
  • Bodenplatten nicht mehr plan
  • Eintritt von eisenhaltigem Grundwasser

Schadensfoto3

Schadensfoto5

Schadensfoto1

Schadensfoto 2