Kunst im Vital-Training

2002 entstanden im Vital Training Wandbildprojektionen, die für ein Fitnessstudio mehr als ungewöhnlich sind. Die Kunst sucht den Fitnessinteressierten direkt in seiner Umgebung auf.


Im Fitnessraum glaubt man sich mitten im Watt zu bewegen. Der Raum wirkt Licht durchflutet, das Meer ist nahe. Sand, Wasser, Wolkenbänder alles erinnert an die Meerlandschaft. Die Natur hat auf raffinierte Weise Einzug in den Gruppenfitnessraum gehalten.
Auch im Bereich des Gerätetrainings sind die Wände mit Wolken- und Lichtbildern gestaltet. Je nachdem auf welchem Gerät trainiert wird, ergeben sich durch die unterschiedlichen Perspektiven, immer neue räumliche Sichtweisen und spannende Aussichten.
Die Kunst sucht immer den direkten Dialog mit dem Trainierenden.

Das Projekt wurde von der Städtischen Galerie und dem Verein „Mauern öffnen“ unterstützt.
Mehr über Jimmi D. Paesler unter: www.jimmidpaesler.de